Im Gegensatz zum Bankensektor sind die direkten Folgen der Finanzkrise für die Versicherungswirtschaft relativ gering. Die indirekten Folgen der Wirtschaftskrise hingegen machen den Versicherern mehr zu schaffen. Eine anhaltende Niedrigzinsphase und die Probleme einzelner Staaten bereiten vor allem in der Lebens- und Rentenversicherung Probleme. Hinzu kommt die Umsetzung der europäischen Aufsichtsreform Solvency II ab 2013, die voraussichtlich auch für die Versicherer eine erhöhte Eigenkapitalunterlegung der eingegangenen Risiken fordern wird. In vier Kapitel werden die Beiträge der gleichnamigen Tagung, die am 03. November 2010 in Hannover stattfand, dokumentiert: 1. Eigenkapitalanforderungen unter Solvency II: Auswirkungen auf Versicherungs-Altbestände und deren n Abwicklung 2. Black-Scholes, marktkonsistente Bewertung und Risikomaße 3. Die Griechenlandkrise – Credit Risk jetzt auch am europäischen Staatsanleihenmarkt? 4. Versicherungsaufsicht und Eigenkapital-Anforderungen – Was lernen wir für die nächste Krise? Der Tagungsband ist von besonderem Interesse für Mitarbeiter in Unternehmen, die sich an verantwortlicher Stelle mit Fragen des Risikomanagements und der Kapitalanlagen beschäftigen.

Hallo, es sieht so aus, als ob Sie sich für das Buch Die Folgen der Finanzkrise für Regulierung und Eigenkapital - Evolution oder Revolution in der Versicherungsbranche? interessieren. Dieses Buch wurde von von Autor Christoph Schwarzbach verfasst und hat ausgezeichnete Rezensionen und kostet normalerweise etwa 18,98 EUR. Auf dieser Site, doreenfassbinder.buzz, haben wir eine PDF-Version dieses Buches Die Folgen der Finanzkrise für Regulierung und Eigenkapital - Evolution oder Revolution in der Versicherungsbranche?. Wenn Sie das PDF kostenlos herunterladen möchten, klicken Sie unten auf den Download-Button.

Download

Registrierung benötigt

Primärer Link